Sooo viele Neuigkeiten

Es scheint ja tatsächlich Menschen zu geben, die diesen Blog lesen und auf Neuigkeiten warten. Und obwohl es sich (zumindest für mich persönlich) nicht so anfühlt als wäre mein letzter Post sonderlich alt, ist doch ziemlich viel passiert seit dem…

Zunächst einmal das Ende der Boo-Buddy Woche:
Nun, da ich mein Zeug ja schon am Dienstag Abend bekommen habe, hatte ich leider nichts worauf ich mich Mittwoch und Donnerstag hätte freuen können… Meine ganze Vorfreudde konzentrierte sich also auf mein Geschenk am Freitag. Meinem Boo-Buddy hatte ich einen wunderschönen grünen Kuschelfrosch besorgt. Freitag morgen im Guard-Raum sagt Derek (wir sind im Grunde ein und dieselbe Person…) dass mein Boo-Buddy mein Geschenk vergessen hat… Wie enttäuscht und wütend ich war kann sich kaum einer vorstellen (ehrlich gesagt war es gar nicht sooo schlimm, ich hatte kaum was anderes erwartet…).

Außerdem hatte ich am Freitag (Halloween (Auch bekannt als Spooky-Day)) verschlafen und meine neuen Halloween-Socken haben nicht über die Jeans gepasst, ich hatte aber auch keine Zeit mich umzuziehen also mussten sie zu Hause bleiben… Hat schon echt mies angefangen unser HappySpookyDay… Naja, von der Schule nach Hause, Make-up auffrischen, Frisur bauen und zu Brooke fahren. Donnerstag sind wir dann doch noch zu dem Second-Hand Laden gegangen und haben das Belle-Kleid besorgt. Es passte perfekt und wir konnten die Verkäuferin auch noch auf 20 Dollar runterhandeln… Ich versuche demnächst noch ein schönes Foto von dem Kostüm zu machen (die die gemacht wurden entschprechen nun wirklich nicht meinen Anforderungen). Als endlich die ganze Crew versammelt war konnten wir mit Trick-orTreat (Süßes oder Saures) anfangen. Wir haben eineinhalb von zwei Stunden lang Süßigkeiten geerntet. Nun, ich denke, dass Halloween mehr ein Tag is, an dem man Kinder zum rennen bringen möchte, indem man ihnen Süßigkeiten anbietet als irgendetwas anderes aber es war schon echt lustig in einem Brautkleid zu rennen und die Kälte nicht zu spüren (es hatte zum ersten Mal geschneit) aber ich hatte ja auch drei Tops, zwei paar Leggins und dicke Strumpfhosen drunter…

Falls es noch einmal dazu kommt, dass ich in (m)einem Brautkleid rennen muss dann sorgt besser dafür, dass ich der Ehe entkomme und Süßigkeiten kriege! Sarah?! Der Tipp ging an dich!!!

Letztendlich habe ich auch heute noch Süßigkeiten übrig. Obwohl Rick ein echter Süßkram-Fan ist….

Die folgende Nacht hatte doch sehr viel vertrautes. Bis halb sieben Uhr morgens (Horror-)Filme gucken und dann für zwei Stunden auf dem Boden schlafen? Alles bei einem Freund/ einer Freundin zu Hause? Wie oft haben wir das schon gemacht?? Doch statt miesen Fußball-Shaolin-Filmen oder „Der Herr der Ringe“ (Wie ich es liebe…) waren es diesmal „Grave Encounters“ „Das íst das Ende“ und „Blair Witch Project“. Horrorfilme und Filme, die jemandem Angst einjagen sollen sind nicht so wirklich mein Fall… Das Angst- und Erschrecken-Ding funktioniert bei mir nicht mehr wirklich (Wie viel man doch von „Supernatural“ lernen kann…) und so fand ich persönlich nur „Das ist das Ende“ gut und das ist mehr eine Komödie… Glücklicherweise füllen diese Filme keine ganze Nacht… Wir haben auch noch ein paar YouTube Videos geguckt und die waren nun wirklich saukomisch! Der einzige Unterschied zwischen dieser Nacht und einer Übernachtungsparty in Deutschland ist: Jungs und Mädchen müssen in getrennten Räumen schlafen! Wir haben die Tür zwar nicht mal geschlossen aber hey, natürlich, das macht Sinn! Am nächsten Morgen gab es allerdings Frühstück, was dann wohl Unterschied Nummer Zwei ist…

 

Nun, letzte Woche waren Elternsprechtage. Meine Gastmutter hat tatsächlich mit jedem meiner Lehrer gesprochen und dann auch noch mit Haileys. Meine deutschen Lehrer hätten niemals sooo viel gelobt, allein aus Angst, das würde meine Leistung verschlechtern.

Am Samstag haben wir uns „Big Hero 6“ im Kino angeguckt.
Der Film war genial und ihc empfehle JEDEM mit meeiner Vorliebe für Kinderfilme ihn UNBEDINGT anzuschauen!!!

 

Und dann kommt diese Woche…

Montag nach der Schule war Dance Club und abends wurden alle Schüler über einem gewissen Notendurchschnitt vom letzten Jahr geehrt. Unter anderem Hailey.

Dienstag war zum ersten Mal Winterguard Training. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht und auch wenn ich noch nicht sonderlich gut bin werde ich dennoch einhundert prozentig damit weitermachen. Meine furchtbar eingerosteten Balletkentnisse von vor 6 Jahren haben mir dabei so sehr geholfen, dass Mr. Showich (er macht auch Guard) mich aus der Anfängergruppe genommen hat, sodass ich nicht im allerkleinsten Detail lernen musste, wie man geht. Was die anderen in der Zeit gemacht haben, habe ich leider nicht wirklichauf die Reihe bekommen.
Wer keine Ahnung hat was Winter- oder Colorguard ist, sollte einfach mal auf YouTube suchen… Man findet ganz schön coole Sachen…
Danach war Generalprobe für die Talentshow, an der ich zwei mal teilnehmen würde. Ich war super aufgeregt und alles, was eventuell daran liegen könnte, dass ich unter ziemlichem Lampenfieber leide und mit meinem deutschen Akzent Lyrik vorgetragen habe. Unterstützt von der Tatsache, dass ich die erste in meiner Gruppe sein würde, die spricht, war ich natürlich mal wieder viiiiiiel zu schnell…

Und dann heute.
Heute hat rs schon wieder gescheit. Der Schnee ist allerdings nicht liegen geblieben.
Nach der Schule war wieder Winterguard Training und wir haben zum ersten Mal die Flagge geworfen. Ein paar Mal üben und eine Freundin, die sich für eine kurze Weile nur damit beschäftigt mir die Technik fürs Werfen (NICHT fürs Fangen) beizubringen haben dafür gesorgt, dass ich die Flagge nicht nur richtig geworfen habe, sie beim letzten Mal aber sogar irgendwie FANGEN konnte! Und nicht mal zu früh! Ich war sooo stolz auf mich und bin es auch noch!
Zwei Stunden später begann die Talentshow. Je weniger Auftritte vor unserer imagery-Gruppe waren, desto mehr fühlte ich, dass ich mich übergeben müsste. Wir waren super! Der Auftritt war besser als jede Probe, die wir zuvor hatten und ich bin unglaublich stolz auf uns! Auch der Dance Club hat eine super Performance hingelegt!!! Hier und da ein paar Fehler im Timing aber es hat wirklich Spaß gemacht! Und jetzt muss ich nie wieder „Problem“ von Ariana Grande hören!!! (Die Videos zu beiden Performances sind auf Facebook zu finden… Falls es jemanden interessiert…)

Und dann gewinnen wir auch noch!!! Die Imagery-Gruppe (Thema: Poetic Confessions (=poetische Geständnisse) ) gewinnt den Award als beste Gruppen Performance! Ich bin noch immer sooo euphorisch und glücklich!

Der heutige Tag startete nicht besonders gut (hierzu hoffentlich auch bald mehr…) und endet als ein Tag, an den ich mich für immer erinnern möchte! Und tatsächlich ist wahr, was sie sagen: das Lampenfieber nimmt ab, je mehr man auf einer Bühne steht.

 

Es tut mir leid, dass dieser Post so erzählend anstatt beschreibend war aber ich geb‘ mir gaanz dolle Mühe bald wieder zu schreiben! Dann darüber WIE es hier ist und nicht WAS hier ist. Ich werde auch versuchen noch ein paar Fotos zu posten und alles aber nun ist es Zeit fürs Bettchen. Dieser kleine Drache braucht ein wenig Schlaf nach diesen aufregenden Tagen.

Ich bin so glücklich!!!

3 Gedanken zu „Sooo viele Neuigkeiten

  1. Herzlichen Glückwunsch zum ersten Platz!!!
    Schön dass Du Dein Lampenfieber überwunden hast. Ich erinnere mich da an ein super Referat…..

    Ich finde es gut, wenn Du von Deinen Erlebnissen erzählst und dann auch noch wenn Du es ganz frisch erlebt hat. Da fiebert man mit.

    • Naja… Ich glaube nicht, dass ich es komplett los bin… Aber es hilft auf jeden Fall gute Freunde direkt hinter sich auf der Bühne zu haben! Und mir reicht es schon, dass es sich ein bisschen verbessert hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.