Der erste Schultag

Mein erster Schultag war genauso nervig, wie jeder erste Schultag in Deutschland.

Die obligatorische Panikattacke und der schlechte Schlaf nicht ausgeschlossen. Um sechs Uhr bin ich aufgestanden und habe mein Lieblingskleid angezogen, das zwar recht kurz ist, aber perfekt in den dresscode passt. Dann hab ich mich fertig gemacht und gefrühstückt (ja, ich habe tatsächlich gefrühstückt!). Wir sind zur Schule gefahren und zu aller erst in den Bandraum gegangen, wo Hailey sich normalerweise jeden morgen mit ihren Freunden trifft. Nun mein Stundenplan sieht wie folgt aus:

1. Stunde: Geometrie bei Mrs. Murphy

2. Stunde: US.History bei Mrs. Dixon

3.Stunde: Biologie bei Mr. Bowen

4. Stunde: Band bei Mr. Schowich

2nd Lunch

5. Stunde: Kunst bei Mr. Heinz

6. Stunde: Englisch bei Mrs. Finnerty

 

Da mein Schultag schon um 7.30 morgens startet, dauert er nur bis etwa halb 3 (da heute allerdings nur ein halber Tag war, war ich schon um 11 aus der Schule raus).

Generell ist heute ziemlich wenig passiert. Wir sind durchgegangen, was wir an Unterrichtsmaterialien brauchen und haben uns ein wenig vorgestellt. In Geschichte haben wir außerdem einen Pre-Test geschrieben, was dafür gesorgt hat, dass ich mich sehr klein und unwissend fühle- kein Wunder wenn man von geschätzt 50 Fragen auf 4 eine Antwort findet. Und das auch nur durch halbwegs logisches Denken und Interpretation! Bei einem multiple-choice Test!!! Tatsächlich haben allerdings nur 2 Lehrer festgestellt, dass ich eine Austauschschülerin bin (zumindest habe mich nur zwei Lehrer drauf angesprochen)… Dank der Karte, die ich mir habe geben lasssen, hab ich mich an meinem ersten Tag an der Fruitport High School nicht verlaufen! Gut die Schule ist winzig… Ich bin trotzdem stolz auf mich!!!

Morgen dauern die Stunden dann tatsächlich so lange wie normal. Wie ich es hasse früh aufzustehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.